Arbeitgebermarke stärken - Employer Value Proposition

In enger werdenden Arbeitsmärkten bekommt die "Arbeitgebermarke“, die "Employer Value Position" Ihres Unternehmens ein anderes Gewicht. Ihr Image auf dem Arbeitsmarkt wird durch Faktoren geprägt, über die Sie sich in unserem E-Book informieren können. Zugleich lohnt ein Blick auf das, was erfolgreiche Arbeitgeber besonders gut machen. Auch hier lässt sich von starken Arbeitgebermarken lernen und eine eigene Strategie entwickeln.

Mehr zum Inhalt

Aus dem Inhalt

Kriterien und Bestandteile einer Employer Value Proposition

Abschnitt Kriterien und Bestandteile einer Employer Value Proposition cover

Die Employer Value Proposition (EVP) ermöglicht es Ihnen, Mitarbeiter für sich zu gewinnen, die zu Ihrem Unternehmen passen. Je eindeutiger Ihre EVP Ihre Unternehmenskultur und Ihr Arbeitsumfeld widerspiegelt, desto überzeugender ist sie. Die folgende Checkliste fasst für Sie die wichtigsten Bestandteile und Kriterien für eine fundierte EVP zusammen.

In 6 Schritten zu einer soliden Employer Value Proposition

Abschnitt In 6 Schritten zu einer soliden Employer Value Proposition cover

Die Employer Value Proposition (EVP) ist Grundlage jeder Arbeitgebermarke und essentiell, um nachhaltig fähige Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden. Diese Checkliste zeigt Ihnen, wie Sie in 6 Schritten eine spezifische und fundierte EVP für Ihr Unternehmen aufbauen.

Beispiele einer guten Employee Value Proposition (EVP)

Abschnitt Beispiele einer guten Employee Value Proposition (EVP) cover

Das Aushängeschild für Unternehmen ist die Employer Value Proposition (EVP). Damit präsentieren sich Unternehmen von Ihrer besten Seite, um attraktiv und authentisch auf sich aufmerksam zu machen und Talente auf dem Arbeitsmarkt für sich zu gewinnen. Wir haben in zwei Best Practices ergründet, wie das am besten geht.